Willkommen bei                                               SV Germania Obrigheim e.V. Abteilung Turnen

Die Abteilung Turnen bietet frei nach der Devise des Badischen Turnerbundes "Leistungs-, Freizeit- und Gesundheitssport für Groß, Klein, Alt und Jung"

Hallo liebe Mädels im Alter von 11 bis 14 Jahren, wer von Euch hat Spaß am Tanzen, dann schnuppert doch mal donnerstags um 18.00 Uhr in der Obrigheimer Gymnastikhalle bei den Rot-Weiß-Neckarhüpfer. Wir trainieren Show- und Gardetänze.

Wir freuen uns auf Euch Dani und Laura.

 

Obrigheimer Turnerinnen belegen Platz eins und zwei

 

Gaumannschaftsmeisterschaft im Gerätturnen in Lauda-Königshofen

 

 

(RoBa)Das dritte Märzwochenende stand bei den Obrigheimer Wettkampfturnerinnen ganz im Zeichen der Leistung. Den ersten Wettkampf im Jahr 2017 mussten die Turnerinnen aus Obrigheim in der Gauklasse W der 12 bis 13jährigen absolvieren. 

Hier trafen die 9 bis 10jährigen Mädchen aus Obrigheim gegen ihre um ein paar Jahre älteren Mitstreiterinnen aus Königshofen, Aglasterhausen, Wertheim, Grünsfeld und Königheim. 

Mit 14,9 und 14,8 Punkten hatten Maja Straub und Milla Schuster die besten Wertungen aller Turnerinnen am Boden.

Sibel Zizyte trumpfte mit dem besten Sprung ihrer Mannschaft auf und erhielt dort 13,5 Punkte.  Amy Marx überzeugte am Reck mit einer gelungenen Übung. 

Im Gesamtergebnis belegten die Mädchen des SV Germania Obrigheim knapp,  vom ausrichtenden TV Königshofen I geschlagen,  mit 166,1 Punkten den zweiten Platz. 

Jede teilnehmende Mannschaft hat auch ihre ausgebildeten Kampfrichter zu stellen. An diesem Wochenende waren es für Obrigheim Justine Beck und Angela Barthel.

 

Am Nachmittag durften die älteren Mädchen des SV Germania Obrigheim in der Gauklasse W 14/15 ihre im regelmäßigen Trainingsbetrieb erbrachten Leistungen zeigen. 

Die aus Mosbach stammende Cornelia Eckstein erturnte sich die Tagesbestwertung am Boden mit 14,8 Punkten. Am Balken dominierten Sophia Zimmermann mit 14,9  und Jennifer Fitz mit 14,8 Punkten den Wettkampf.

Die Zwillingsschwester Luisa Zimmermann überzeugte die Kampfrichter am Sprung und erhielt eine Bestwertung von 15 Punkten. Hilary Otranto steuerte ihren Anteil zum Gesamtergebnis und damit zum Tagessieg für den SV Germania Obrigheim bei.  

„Zum ersten Mal überhaupt zeigten die Obrigheimer Mädchen heute bei einem Wettkampf den Handstützüberschlag am Sprungtisch“,  so ihre mitgereiste Trainerin Eva-Maria Barthel. 

Am Ende war ein deutlicher Vorsprung von 3,2 Punkten vor dem Zweitplazierten  aus Königheim gegeben. Die weiteren Plätze teilten sich der TV Königshofen, der TV Hardheim sowie die TSG Reisenbach-Mudau.

 

Barbara Busch und Eva-Maria Barthel trainieren die  Mädchen zweimal wöchentlich in der Obrigheimer Neckarhalle und nehmen gerne noch begeisterte Turnkinder ab 5 Jahre aufwärts zur Verstärkung der Wettkampfturnerinnen im Gerätevierkampf auf. 

 

 

Erster Platz für SV Germania Obrigheim in der W 14/15,  v.l.: Sophia Zimmermann, Hilary Otranto, Jennifer Fitz, Cornelia Eckstein sowie Luisa Zimmermann.

Zweiter Platz in Königshofen in der W 12/13 v. l.: Amy Marx, Milla Schuster, Sibel Zizyte und Maja Straub

Wir wünschen euch zur Weihnachtszeit
 
Wunder – kleine und große
Engel – die dich begleiten, wo auch immer du bist
Immergrün – für Hoffnung und Beständigkeit
Harmonie – in deinen 4 Wänden und in deinem Herzen
Nuss, Apfel und Mandelkern – auf deinem Teller
Adventskerzen – die hell für dich leuchten
Christstollen – um die Weihnachtszeit zu versüßen
Heitere Gelassenheit – und davon gleich die doppelte Portion
Tränen – die nur aus Freude fließen
Erwartungen – die sich erfüllen und ein
                                                                       Neues Jahr – das viel Glück verheißt
                                                                                          Frohes Fest
Ein Jahr neigt sich wieder dem Ende zu und wir bedanken uns ganz herzlich bei den Helfern, Kuchenspendern und allen, die uns in irgendeiner Weise unterstützt haben. Wir wünschen allen Mitgliedern,  Turnerinnen und Turnern, Übungsleitern und Helfern ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest und für das neue Jahr Glück, Gesundheit und Zufriedenheit
Die Übungsstunden im neuen Jahr beginnen am 09. Januar 2017 zu den üblichen Zeiten. Auch Neulinge sind uns jederzeit herzlich willkommen und eingeladen, einfach bei uns reinzuschnuppern.
Daniela Ruff und Carolin Döll, Abt.leitung Turnen

Obrigheimer Turnerin auf dem Podest
Gaueinzelmeisterschaft im Gerätturnen in Tauberbischofsheim

(RoBa)Das zweite Novemberwochenende 2016 stand bei den Obrigheimer Wettkampfturnerinnen ganz im Zeichen der Leistung. Schon am frühen Morgen waren die etwas älteren Turnerinnen des SV Germania Obrigheim in der optimal vorbereiteten Turnhalle des TSV Tauberbischofsheim am Start zu den Gaueinzelwettkämpfen.
Die Obrigheimer Zwillinge Sophia und Luisa Zimmermann traten bei den Wettkämpfen der bis 13jährigen Mädchen an. Dabei mußten sie im Gerätevierkampf Übungen der Pflichtstufen 5 bis 7 meistern. Lusia konnte sich in den vier Disziplinen des Gerätevierkampfes durch gute Leistungen einen 5. Platz auf Gauebene sichern. Bei ihrer besten Disziplin, dem Boden, erreichte sie 15,3 Punkte. Durch zwei Stürze am Reck war für Luisa am Ende Platz 13 angesagt. Ihr bestes Gerät war mit 14,45 Punkten der Schwebebalken.

Die aus der Mosbacher Waldstadt stammende 15jährige Realschülerin der Pestalozzi-Schule, Julia Fellhauer, turnte ihren Wettkampf in der WK 6, will heißen Pflichtübungen 5 bis 8. Dabei stand sie im Wettkampf mit Turnerinnen aus Tauberbischofsheim und Neckarelz. Durch eine Spitzennote am Barren sicherte sie sich in der Gesamtwertung einen Podestplatz und wurde dritte Siegerin im Turngau Main-Neckar.

Betreut wurden die Turnerinnen des SV Obrigheim von den Nachwuchstrainerinnen Justine und Sophia.

Am Nachmittag standen die jüngeren Mädchen am Start. In der Wettkampfklasse 3 durften sich bei den 10 bis 11jährigen Turnerinnen unter 27 Teilnehmern aus dem gesamten Turngau die Mosbacherin Cornelia Eckstein mit Platz 13 und Jennifer Fitz aus Obrigheim mit Platz 23 beweisen. Beide Obrigheimer Turnerinnen waren in dieser Klasse erstmals am Start. Cornelia Eckstein wies in ihrem Gerätevierkampf lediglich einen Unterschied von 4 Punkten zur Erstplatzierten aus Tauberbischofsheim auf.

In der Wettkampfklasse 2 standen die jüngsten Turnerinnen des SV Germania Obrigheim am Start. Sie durften sich in einem Teilnehmerfeld von 37 Turnerinenn aus Hardheim, Tauberbischofsheim, Königshofen, Neckarelz, Mosbach und Reisenbach/Mudau beweisen. Die 8 bis 9jährigen Mädchen turnten dabei an Reck, Sprung, Boden und Balken spannende Übungen.
Am Ende hatte die für Obrigheim startende Bergfelderin Maja Straub mit dem vierten Platz kanpp das Siegerpodest verpasst. Ihre Bestleistung erbrachte sie am Boden mit 14,6 von 15 möglichen Punkten.
Platz 9 belegte Milla Schuster aus Obrigheim. Auch für sie war die Bodenübung die entschiedende Wertung um sich noch einen Platz unter den ersten zehn zu sichern.
Die Lohrbacherin Sibel Zizyte konnte sich, im ersten Jahr für Obrigheim startend, den 16. Platz sichern. „Ihr eigentlich bestes Gerät, der Balken, war am heutigen Wettkampf nicht optimal gelungen,“ so ihre Trainerin Eva-Maria Barthel.

„Auch Amy Marx aus der Waldstadt hatte bei den Gaueinzelmeiserschaften sehr mit ihrer Nervosität zu kämpfen und konnte sich mit Platz 23 in dem großem 37köfpigen Teilnehemerfeld noch einen passablen Platz erturnen.“
Der SV Germania Obrigheim stellte mit Alexa Steck und Angela Barthel bei den Gaueinzelwettkämpfen des Main-Neckar-Turngaus zwei lizenzierte Kampfrichter. Die mitgereisten Eltern waren am Ende des langen Tages erschöpft, aber zufrieden mit den Leistungen ihrer Kinder. Am Wettkampftag fehlten verletzungsbedingt Hilary Otranto und Guiliana Ursolino sowie die Trainerin Fatbarda Busch.

 

 

 

Lichtbild 1: Julia Fellhauer auf dem Podest bei den Gaueinzelmeisterschaften in TBB

 

 

 

NOK - Gesundheitstage 2016: Sport und Ernährung für Jugendliche

Am Mittwoch fand im Rahmen der Neckar-Odenwald-Tage der Gesundheitstag für Siebt- und Achtklässler statt. Viele Stationen gab es zu erobern, die Schüler durften sich z.B. leckere, alkoholfreie Cocktails mischen, ein Quiz über gesunde Ernährung beantworten und sich auch sportlich betätigen, es gab Stationen der Abt. Gewichtheben, die im Trainingsraum zu finden waren und von erfahrenen Betreuern angeleitet wurden. Aber auch die Abt. Turnen war mit Stationen am Start, so durften alle über den Schwebebalken balancieren, ausprobieren, ob sie am hängenden, schwingenden Seil sich hochziehen können (einige schafften es bravourös) oder wie weit sie beim Trampolinweitsprung kamen. Die Schüler, aber auch wir Übungsleiter hatten viel Spaß und fanden den Gesundheitstag eine rundum gelungene Veranstaltung. An dieser Stelle ein Dank an die Übungsleiter Carolin Döll, Ute Gehrig und Daniela Ruff, die die Stationen der Abt. Turnen betreut haben.

 

Lichtbild: Carolin Döll, Daniela Ruff, Ute Gehrig

 

 

Traditioneller Kinderfasching am Faschingssamstag 06.02.2016

 

 

Die Abteilung Turnen bedankt sich recht herzlich für das zahlreiche Erscheinen unserer kleinen und großen Gästen, bei allen fleißigen Helfern und Kuchenspendern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                              

 

 

 Lichtbild (Roba): Siegerehrung AK 14/15.  l.: Flora Stojkaj, 2. Selina Watzal, 3. Platz:  Julia Fellhauer, SV Obrigheim, rechts im Bild.

SV Germania Obrigheim-Turnen-

Obrigheimer Turnerinnen hinterließen einen  guten Eindruck

Dritter Platz beim Gerätevierkampf in Neckarelz

 

(Roba)Am zweiten Novemberwochenende hatte die Wettkampfgruppe des SV Germania Obrigheim bei den Gaueinzelwettkämpfen  des Main-Neckar-Turngau in Neckarelz beinahe ein Heimspiel.

Dort richtete der Main-Neckar-Turngau die Gaueinzelmeisterschaften in den verschiedenen Jahrgängen aus.

Die Wettkampfgruppe aus Obrigheim musste sich bei den Wettkämpfen der Pflichtübungen der Stufen 2 bis 8 den  Vereinen aus dem Neckar-Odenwald-Kreis und dem Main-Tauberkreis  stellen.

Die Mädchen der Jahrgangsstufen 2000 und jünger, will heißen vierzehn bis sieben Jahre, waren in dem halbtägigen Wettkampf an den vier klassischen Geräten, dem Sprung, dem Reck, dem Schwebebalken und dem Bodenturnen, gefordert. 

Dabei bewiesen die Obrigheimer Mädchen, wöchentlich trainiert von  Eva-Maria Barthel, Fathbarda Abedini sowie Angela Barthel, dass sie bei den Gauwettkämpfen mit Teilnehmern aus Königshofen, Neckarelz, Mosbach, Reisenbach/Mudau, Hardheim, Neunkirchen und Tauberbischofsheim gut mithalten konnten.

 

Mit Cornelia Eckstein und Jennifer Fitz hatten die Obrigheimer ihre besten Turnerinnen am Sprung.  Hilary Otranto überzeugte an der Bodenübung.

Luisa und Sofia Zimmermann zeigten erstmals die neuen P-Übungen.

 

Bei den Pflichtübungen 5 bis 8 der Jahrgänge 2000/2001, überraschte die 14 jährige  Julia Fellhauer aus der Waldstadt mit einem soliden Wettkampf und dem dritten Platz im Turngau Main-Neckar. Die Schülerin der Mosbacher Pestalozzi-Realschule turnt seit dem Sommer bei  den  Wettkampfgruppen des SV Germania Obrigheim.

 

 

Die jüngsten im Team, Maja Straub, Amy Marx und Milla Schuster zeigten am Balken und Boden bereits gute Leitungen.

 

 Angela Barthel übernahm an diesem Wochenende als ausgebildete Kampfrichterin im Team der Richter des MNK ihre Aufgabe für den SV Obrigheim.

„Julia Fellhauer turnt seit dem Sommer für Obrigheim und hat sich ihren Platz auf dem Siegerpodest durch regelmäßiges Training verdient“, so die begleitende Trainerin Eva-Maria Barthel.

Die mitgereisten Eltern der Obrigheimer Turnerinnen waren mit dem Gesamtergebnis  zufrieden. 

 

____________________________________________________________________________________________

 

 

Kinderferienprogramm der Abt. Turnen am 30.07.2015

 

 

Fußmarsch nach Mosbach zum LGS-Gelände mit süßer Überraschung

 

Gleich am ersten Ferientag startete die Abt. Turnen   mit einem Fußmarsch, mit dabei diesmal 13 Kinder im Alter von 6-11 Jahren  aus allen 3 Ortsteilen.

 

Wir trafen uns im Schulhof der Grund-und Hauptschule.  Die Kinder waren alle pünktlich da und so konnten wir zügig   Richtung Mosbach starten. Wir liefen zur Neckarbrücke, dann unter der Stelzenbrücke und danach immer der Elz entlang.  Es war ein kurzweiliger Spaziergang, aber für die Kinder schon anstrengend.  Am Spielplatz angekommen, pausierten sie erstmal kurz, bevor sie die Spielplätze eroberten, sich an den Sportgeräten erprobten oder mit uns Betreuer Frisbee  spielten. Nun folgte die süße Überraschung, in dem wir mit den Kindern zur Eisdiele liefen. So gestärkt, konnten wir Richtung Bushaltestelle laufen und entspannt nach Hause fahren.Zum Glück spielte auch das Wetter mit und es war für uns Betreuer und die Kinder ein kurzweiliger, schöner Nachmittag.

Ein großer Dank an unsere Betreuer Ute Gehrig, Carolin Döll, Anette Sauer, Tanja Winterkorn und Daniela Ruff.